SERBISCH
 
SRPSKI

SCHUTZPATRON UNSERER KIRCHE

Heilige Simeon der Myrenspendende

 

Nach dem Tod des byzantinischen Kaisers Manuel I. Komnenos (11181180) gelang es Stefan Nemanja (11131199) - dem Großžupan (Herrschaftsvertreter) der Raka (Zentralserbiens) - im Jahre 1183, seinen Staat durch die Vereinigung mit der serbischen Landschaft Zeta (dem heutigen Montenegro) auszudehnen und die byzantinische Oberhoheit abzustreifen. Stefan Nemanja begründete die Dynastie der Nemanjiden, die bis zum Jahre 1371 Bestand haben sollte. Im Frühling 1196 dankte er freiwillig, zugunsten seines Sohnes Stefan (um 11601227) ab, um sich in das von ihm gestiftete Kloster Studenica zurückzuziehen. Als Mönch Simeon der als Heiliger verehrt wird, verbrachte er einen Teil seines Lebens auf dem Athos, wo er zusammen mit seinem Sohn, dem Mönch und später heiliggesprochenen Sava dessen weltlicher Name Rastko war, im Jahre 1198 das serbische Kloster Hilandar gründete.

Mönchrepublik ATOS

 

NACH OBEN